Mit Kompetenz und Optimismus, Beherztheit und Verlässlichkeit – Halt durch Veränderung schaffen

Persönlichkeiten und Programm

Mit Kompetenz und Optimismus, Beherztheit und Verlässlichkeit – Halt durch Veränderung schaffen

Während der Mitgliederversammlung am 18. März 2024 im Grünen Laden Pirna hat der BündnisGrüne Stadtverband Pirna sein Wahlprogramm für die Kommunalwahl am 09. Juni 24 einstimmig verabschiedet. Auf dieser inhaltlichen Grundlage haben sich 12 Mitglieder des Stadtverbands innerhalb der Aufstellungsversammlung zur Wahl für den Stadtrat beworben. Die Liste wurde einstimmig verabschiedet.

Spitzenquartett für die Stadtratswahl 2024

 

 

Mit Anne Johannsen und Tobias Hupfer-Maresch stehen für die Zukunft zwei Menschen ein, die schon im Jugend- und Sport-Freizeitbereich bzw. im sozialen Bereich Pirnas positive Spuren hinterlassen haben. Sie bilden zusammen mit Maria Giesing und Dr. Sebastian Gilbert, in der zurückliegenden Zeit bewährte Stadträt*innen innerhalb der Grüne-/SPD-Fraktion, das Spitzenquartett für die Stadtratswahl 2024.

 

 

Die weiteren Kandidat*innen auf der Liste sind:

 

 

Für die Pirnaer Ortschaftsräte haben kandidiert und sind gewählt worden:

Dafür stehen wir.

Wir leben in einer Zeit sich überlagernder Krisen. Unsere positive Zukunft hängt davon ab, welchen Umgang wir mit neuen Problemlagen und ihren Herausforderungen finden. Zentral ist für uns BÜNDNISGRÜNE in Pirna, die Arbeiten gegenwärtig sowie zukünftig mit allen gestaltenden Kräften in Stadt und Land entschlossen anzugehen.

Im Großen liegen die Bewältigung der Klimakrise, die Stabilisierung unserer Demokratie und die Bekämpfung von Rassismus und Antisemitismus sowie die Verteidigung des Völkerrechts in der Ukraine vor uns.

Im Kleinen, hier in Pirna, sehen wir, dass viele Menschen sich um eine lebenswerte Zukunft sorgen. Einige sind mit der Veränderung überfordert oder fühlen sich alleine gelassen. Es besteht das nachvollziehbare Bedürfnis nach einer Politik, die für lohnenswerte Perspektiven, Stabilität und Sicherheit sorgt.

Wir sind überzeugt, dass wir die Lösungen für die vielfältigen, neu auf uns alle eindrängenden Fragen zusammen mit Ihnen nicht in der Vergangenheit suchen können; eine Politik ohne Zukunftsplan, ohne konstruktive Ansätze ist verantwortungslos. Unser Programm als BÜNDNISGRÜNES Gegenmodell ist: Halt durch Veränderung schaffen. Wenn wir die notwendigen Veränderungen mutig und entschlossen angehen, schaffen wir ein stabiles Fundament und Freiheit für uns alle. So sorgen wir gemeinsam für unseren Schutz und unsere Handlungsspielräume.

Wir geben uns ein Programm, das an bereits Erreichtem und auf den Weg Gebrachtem anknüpft und auf eine Fortsetzung der vorsichtigen Neuausrichtung setzt. Dabei stehen der Kampf gegen den Klimawandel und Extremwetterereignisse, benutzergerechte Formen der Mobilität, soziales Miteinander und umfassende Bildung von Beginn an im Zentrum, gefolgt von Ressourcen schonendem Wirtschaften und gesundem Leben in Pirna.

Einladung

Wir laden Sie ein, nach Veröffentlichung des Programms und entsprechender Flyer genauer zu lesen und nachzuvollziehen, wofür wir in den nächsten 5 Jahren stehen. Und dann, diskutieren Sie bitte mit uns. Wie bisher geschehen, versprechen wir, mit Ihren Einwürfen und Anregungen respektvoll und nachdenklich umzugehen.

 

für den Stadtverband: Dieter Wiebusch